Aktuelles


Safe the date



Dienstplanerforum

Das Diskussionsforum für DienstplanerInnen ist online. Dieses ermöglicht es den DienstplanerInnen, sich über Probleme und Lösungen bei ihrer Aufgabe auszutauschen.

>> zum Diskussionsforum für DienstplanerInnen



VSAO Basel über respektlosen Umgang mit Ärzten beunruhigt: Gefahr der medizinische Unterversorgung droht

Der Verband der Schweizerischen Assistenz- und Oberärztinnen und –ärzte Sektion Basel (VSAO Basel) stellt sich hinter die Ärzteschaft im Bruderholzspital und zeigt sich beunruhigt über die neusten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Spitalkooperation der beiden Basel und der Ankündigung das Bruderholzspital künftig nur noch als Ambulatorium zu betreiben. Insbesondere bemängelt der VSAO Basel, dass die Ärzteschaft oder zumindest die Keyplayer nicht in den Entscheidungsprozess eingebunden wurden. Dieser respektlose Umgang mit den Ärztinnen und –Ärzten aber auch dem restlichen Personal ist inakzeptabel. Damit droht auch eine medizinische Unterversorgung der Bevölkerung und Engpässe in den Notfallstationen.

 Es ist für den VSAO Basel absolut unverständlich, dass die Verantwortlichen nichts gegen den Exodus der Ärzte aus dem Bruderholzspital unternehmen und diesen im Gegenteil sogar noch fördern. Ein kurzfristiger Wegfall des Bruderholzspitals, welcher aufgrund der jetzigen Situation unweigerlich sehr bald eintreten wird, führt nach Auffassung des VSAO Basel entgegen der Ansicht der Regierungsvertreter zu einer medizinischen Unterversorgung der Bevölkerung des unteren Baselbietes. Es ist zu befürchten, dass das Basler Unispital sowie die anderen umliegenden Spitäler ihre Kapazitäten nicht zeitnah genug ausbauen können, sodass eine Gefährdung der medizinischen Versorgung und insbesondere massive Engpässe in der Notfallmedizin nicht auszuschliessen sind. Der VSAO Basel weist darauf hin, dass ein allfälliger Versorgungsengpass in der alleinigen Verantwortung der Baselbieter Regierung liegt.

Der VSAO Basel gibt ausserdem zu bedenken, dass mit dem Wegfall des Bruderholzpitals als Ausbildungsklinik die Sicherstellung einer guten Weiterbildung - wie sie aktuell im Bruderholzspital gewährleistet ist - wegfällt. 

Der VSAO Basel unterstützt ausdrücklich die Stärkung des öffentlichen Gesundheitswesens in der Nordwestschweiz und auch die geplante Fusion der Spitäler der beiden Basel. Eine Einbindung medizinischer Führungspersonen aus beiden Kantonen in die Entwicklung eines solchen Projektes ist jedoch elementar. Im bisherigen Prozess wurde es leider verpasst die Ärzte aller beteiligten Spitäler einzubeziehen und das Know-How zu nutzen. Der VSAO Basel fordert deshalb, dass die weitere Planung des Fusionsprozesses nun rasch, konstruktiv und unter Einbezug aller Fachkräfte (auch der Kliniken) erfolgt. Nur so kann ein Verlust von hochqualifiziertem Personal und somit von Wissen und Qualität verhindert werden, was gerade auch in Zeiten von grossem Ärztemangel immens wichtig ist.

Am Bruderholzspital wird innovative Medizin und Chirurgie auf hohem Niveau angeboten. Die Angebote sind durchaus komplementär zu den Angeboten des Unispitals zu verstehen. Es gilt nun, diese Qualität reibungslos in ein neues gemeinsames Unternehmen zu überführen. Dies kann aber nur in konstruktiver Zusammenarbeit geschehen.

 

 


VSAO Leaks ein voller Erfolg!

Wir erhalten deutlich mehr Inputs als früher. Wir werten diese Meldungen fortlaufend aus - sie helfen uns konkret Missstände anzusprechen. In Kürze werden wir auch versuchen, manche Fragen allgemein mittels FAQ zu beantworten. 

VSAO Leaks Button

Wie Ihr im aktuellen VSAO Heftli lesen konntet, möchten wir Euch mit unserer Idee des anonymen VSAO Leaks Button noch besser unterstützen.

Zum VSAO Leaks-Formular

Arbeitsbedingungen verbessern

VSAO Leaks